Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback


http://myblog.de/katzengefluester

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Es gibt wohl...

...nichts schlimmeres als die Ungewissheit. Ich bekam heute Mittag einen Anruf von meiner Kollegin, dass jemand in der Praxis angerufen hatte, die evtl. Beitzer von Eric sein könnte.

Zur Erinnerung und für alle die, die die Geschichte nicht kennen:

Am 16.11.2012 wurde früh morgens ein roter Kater zu uns in die Praxis gebracht. Gefunden auf einer Hauptstraße und vermutlich von zwei Autos mindestens angefahren. Glücklicherweise schien er keinerlei offensichtliche Verletzungen zu haben. Er war halbseitig gelähmt (konnte weder laufen noch selbstsändig Harn absetzen) und zeigte eine deutliche Pupillendifferenz. Der Kater war weder gechipt noch tätowiert, jedoch kastriert und schien nicht wild zu sein. Ich hatte ihn bei mir aufgenommen. Er musste täglich gespritzt und versorgt werden. Mittlerweile nach fast 2 Monaten läuft er fast wieder einwandfrei (heute hat er zum ersten Mal den Kratzbaum benutzt).

Jedenfalls bekam ich nun heute diesen Anruf, und natürlich habe ich zurück gerufen, denn wäre meine Katze irgendwo, dann würde ich es auch wissen wollen. (Denn ich weiß genau wie man sich da fühlt, vor allem nachdem Jazz 7 Wochen verschwunden war.) Nachdem Bilder hin und her geschickt wurden, war immer noch nicht klar, ob es sich bei Eric um den vermissten Carlos handelte, denn die Beschreibung passte und vom Aussehen her war es auch nicht ganz auszuschließen. Also habe ich die vwermutlichen Besitzer einfach zur mir eingeladen, damit sie sich die Katze mal ansehen können.

Eric hatte sich aber eindeutig entschieden. Schon bei Ankunft der 'Fremden' war er unters Bett verschwunden, hat sich nur zögerlich hervorholen lassen. Auf Ansprache hatte er nicht reagiert. Ich nahm ihn auf dem Arm, um ihn besser zeigen zu können, doch im Angesicht bekam er Panik, sprang runter und verschwand erneut unterm Bett.

 Geklärt ist bis jetzt noch nicht, ob es nun "Carlos" ist oder nicht. Entschieden wurde nur, dass er bleiben soll, in der Hoffnung, dass er der Vermisste Kater ist um die Gewissenheit, dass es ihm gut geht. Denn Eric hat eindeutig entschieden wo er nun zu Hause ist. Es tut  mir natürlich ein wenig leid für die Leute, falls es wirklich ihre Katze ist/war, aber dennoch würde ich Eric nicht mehr missen wollen. Er ist wirklich sehr ans Herz gewachsen.. und er hatte mir unglaublich geholfen über eine sehr schwere Zeit hinwegzukommen.

Im übrigen (um das Thema noch schnell zu wechseln) finde ich, dass

 Life of Pi

ein sehr gelungener, wenn auch sehr irratonialer Film ist. Doch es hat auch nie jemand behauptet, dass es sich um etwas realistisches handelt. Er hat eine sehr rührende Story, sehr schöne Animationen, und ist einfach wunderbar anzusehen. Es ist auf jeden Fall ein Film, der zukünftig in meinem DVD Regal stehen wird =)

...übrigens habe ich mir heute ganz spontanerweise eine Nähmaschine gekauft. Nicht die tollste und teuerste, ehrlich gesagt bei Lidl *hust* Aber sofern sie etwas taugt sollte sie hoffentlich für den Anfang reichen.

8.1.13 21:27
 
Letzte Einträge: Langeweile und so


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Sarah (8.1.13 21:35)
Hallo und Eric wird es bei Dir bestimmt super habe.
Meine beiden "Kleinen Schwarzen" Mietzen würde ich auch nie wieder hergeben. Aber das schlimmste ist wirklich immer die Ungewissheit.
GVLG
Sarah
PS ungewollte und unschöne Kommentare kannst Du auf Deiner Übersichtsseite selbst löschen. Das Problem hatte ich auch schon mal.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung